15.05.2017

WannaCry-Angriffe auf Unternehmensserver

Microsoft verweist nach den weltweit stattfindenden Cyberangriffen auf Windows-Rechner auf den Security-Patch, der das Einfallstor schließt. Eine noch unbekannte Gruppe attackiert seit einigen Stunden vorrangig Unternehmens-Server und den öffentlichen Sektor. Mit Hilfe der Ransomware WannaCry stören Unbekannte derzeit massiv das öffentliche Leben durch die Verschlüsselung der Daten und die anschließende Erpessung zur Freigabe dieser.

Kunden, die mit Windows 10 arbeiten, sollten übrigens nicht durch den Angriff heute betroffen sein, da bei diesen Rechnern schon im März die Sicherheitslücke durch ein Update geschlossen wurde. Natürlich nur wenn dieses auch eingespielt wurde.

Wir weisen hiermit nochmals auf das regelmäßige Einspielen der Sicherheits-Updates hin! Im konkreten Fall das Patch mit der Bezeichnung MS17-010.

Notfall-Patch für alte Systeme
Microsoft hat auch an einem Sicherheitsupdate für ältere Betriebssysteme (Windows XP, Windows 8 und Windows Server 2003), die offiziell nicht mehr von Microsoft unterstützt werden, gearbeitet. Für diese gab es im März kein Sicherheitsupdate welches die Schwachstelle, die nun ausgenutzt wurde, schloß.

Die einzelnen Downloads für ältere Windows-Betriebssysteme gibt es in folgendem Link:

https://blogs.technet.microsoft.com/msrc/2017/05/12/customer-guidance-for-wannacrypt-attacks/

  • Windows Server 2003 SP2 x64
  • Windows Server 2003 SP2 x86
  • Windows XP SP2 x64
  • Windows XP SP3 x86
  • Windows XP Embedded SP3 x86
  • Windows 8 x86
  • Windows 8 x64

Nutzen Sie noch eines der genannten Betriebssysteme, dann lassen Sie den Update-Stand von Ihrem EDV-Dienstleister überprüfen.