23.04.2019

Internationaler Schweißfachmann (IWS)

Qualifizierung zur europaweit anerkannten Schweißaufsicht | Start ab 11.10.2019

Sie arbeiten als Fachkraft im metallverarbeitenden Handwerk, sind in Ingenieur – und  Konstruktionsbüros tätig und möchten sich weiterqualifizieren? Ob in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen, als allein verantwortliche Aufsicht oder als Bindeglied zwischen Schweißfachingenieur und der Betreuung der Schweißer in großen Unternehmen – überall wird das praxisnahe Wissen und Arbeiten des Schweißfachmannes geschätzt.

Die europaweit anerkannte Qualifizierung beinhaltet unter anderem technische und fachkundige Grundlagen, ein schweißtechnisches Praktikum, Kenntnisse über Schweißprozesse und –ausrüstung sowie  Fertigungs- und Anwendungstechnik.

Für Metallbaumeister ist die Qualifizierung besonders lukrativ, denn sie haben den IWS Teil 0 bereits absolviert und bei erfolgreich abgelegter Prüfung innerhalb der Meisterausbildung, wird Ihnen ebenfalls der IWS Teil 1 für 3 Jahre anerkannt. Die Ausbildung zum IWS erfolgt wie immer in Zusammenarbeit mit der schweißtechnischen Lehranstalt Dresden.

Kontakt:
Mandy Frohs
Telefon: 0371/5364-302


Weitere Informationen

Fördermöglichkeiten:
Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, WeGebAU
Weiterbildungsscheck betrieblich
Weiterbildungsscheck individuell